Schwergut-Fasersichter

Einsatz
Der Schwergut-Fasersichter wird in der MDF-, HDF-, THDF- und Türblattproduktion zum Separieren von Grobgut vom Sichtgut eingesetzt.Folgende Materialien werden zuverlässig abgeschieden:
Holzpartikel
Leimklumpen
Grobe Fasern
Metall, Gummi, Sand und andere Fremdstoffe
Kundennutzen
Erhöhte Produktqualität
Einfach und zuverlässig
Geringe Betriebskosten und niedriger Wartungsaufwand
Geringes Abluftvolumen
Verminderung des Risikos von Stahlbandschäden an der Presse
Sichere Konstruktion entsprechend höchster europäischer Standards
Hohe Pressenleistung durch Vermeidung von Fasertemperaturabfall von der Trocknung bis zur Streuung
Technische Eigenschaften
Keine Einbauten, die zu Verstopfungen führen können
Konstruktion nach ATEX-Richtlinien mit Druckentlastung und/oder Explosionsunterdrückung
Einsatz von Ventilatoren mit höchstem Wirkungsgrad
Fasersichtungsprozess mit bis zu 70% Umluft
Druckregelung zur Kapazitätsanpassung
Ventilatoranordnung nach dem Zyklon auf der Reinluftseite zur Vermeidung von Verschleiß am Ventilator und Ventilatorgehäuse
Prozessbeheizungssystem
Technische Daten Fasersichter
Technische Zeichnung Fasersichter
Auch damit bringen wir Sie weiter
Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir werden uns bei Ihnen melden und freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen den nächsten Schritt zu gehen!

In wenigen Schritten zu Ihrem Ansprechpartner
1
Sie interessieren sich für den Bereich…
Ihr(e) Ansprechpartner/in
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Senden Sie uns Ihre Nachricht und hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns bei Ihnen.
Anrede*
*Pflichtfeld: bitte ausfüllen
Wie dürfen wir Sie kontaktieren?
Dieffenbacher verwendet Cookies und analysiert Ihr Nutzerverhalten, um Ihnen die Benutzung der Seite zu vereinfachen und Ihnen einen idealen Service zu bieten. Detailinformationen über den Einsatz von Cookies und Services für Zwecke der Webanalyse und des Online-Marketings finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie den genannten Maßnahmen zu.
OK
Mehr Infos
COVID-19: Facing the challenge – together  Mehr erfahren